Jugendsozialarbeit

an der Bertleinschule              

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

seit vielen Jahren bereichert die Jugendsozialarbeit den Schulalltag an der Bertleinschule. JaS ist ein freiwilliges, individuelles Beratungsangebot für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen.

Manchmal fühlt man sich mit seinen Sorgen und Problemen überfordert. Hier möchte ich im Rahmen der Einzelfallhilfe ein offenes Ohr und praktische Unterstützung anbieten.

Welche Themen betrifft die Jugendsozialarbeit?

Für Schülerinnen und Schüler

  • Problemen im Klassenverband oder Mobbing
  • Konflikten im Elternhaus
  • Stress mit Freundinnen oder Freunden
  • Schulvermeidung und Schulangst
  • Unzufriedenheit mit sich selbst (Körper, Ängste, Sexualität)
  • Umgang mit legalen oder illegalen Substanzen/Drogen
  • Unterstützung bei Bewerbung und Ausbildungsplatzsuche

Für Eltern und Erziehungsberechtigte

  • bei Problemen im Schulalltag (Selbstorganisation, Lernmotivation, Schulunlust)
  • bei Unsicherheiten bezüglich Erziehung und Verhalten (pubertäre Herausforderungen, Aggressivität, Verhaltensveränderungen)
  • bei Bedenken im Sozialverhalten des Kindes (zu wenig Freunde, Rückzug, Distanzlosigkeit)
  • beim Umgang mit Medien

Für Lehrkräfte

  • bei Konflikten in der Klasse
  • bei Sorgen über einzelne Schüler oder ungewohnten Verhaltensveränderungen
  • in Krisensituationen
  • zur Unterstützung bei sozialen Projekten

Netzwerkarbeit

JaS ist ein Angebot der Jugendhilfe und arbeitet mit anderen Institutionen zusammen. Die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie z. B. mit Beratungsstellen und Berufsberatern ist wichtig, um eine möglichst passgenaue Unterstützung zu ermöglichen. Auf diese Weise kann Prävention und professionelle Hilfestellung bedarfsgerecht erfolgen.

Welche Projekte gibt es?

Im Jahresverlauf gibt es verschiedene Projektangebote welche von JaS durchgeführt oder gemeinsam mit einem Kooperationspartner angeboten werden. Dazu gehören beispielsweise die Streitschlichterausbildung, das soziale Kompetenztraining, Projekte zur Gesundheitsprävention, Angebote zum Jugendmedienschutz, Bewerbungstraining sowie individuell auf die Klasse und den Bedarf zugeschnittene Projekte.

Wie komme ich in Kontakt?

Für Schüler*innen bin ich vormittags in meinem Büro zu finden. Ihr dürft gerne selbst einen Termin ausmachen oder in der Pause vorbei schauen. Eltern bitte ich vorher anzurufen, damit ich genug Zeit für ein Gespräch einplanen kann.    

Alle Gespräche unterliegen grundsätzlich der Schweigepflicht.

Meine Angebote sind freiwillig, kostenlos und benötigen in akuten Fällen keine Anmeldung.

Lea Grabbe

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Telefon  09123/ 96 94 853                                            

Mobil      0176/ 32 93 97 19

l.grabbe@bertleinschule.de